Projektkonzept


Bei der Aufforstung im √∂sterreichischen Wald wird immer mehr Wert auf Mischbaumarten gelegt. Die Erh√∂hung der Artendiversit√§t soll eine h√∂here Stabilit√§t der Waldbest√§nde und eine h√∂here Wertsch√∂pfung bringen. Viele Mischbaumarten, wie die Esche, Ulme und Erle sind jedoch durch (meist eingeschleppte) Krankheitserreger und tierische Sch√§dlinge bedroht. Jedoch der Berg- und der Spitzahorn sind derzeit noch weitgehend verschont geblieben. Allerdings herrscht bei diesen beiden Arten ein Mangel an heimischem Saatgut. Daher ist k√ľnftig sicherzustellen, dass von beiden Baumarten ausreichend lokal angepasstes Vermehrungsgut mit hoher genetischer Vielfalt verf√ľgbar ist.

Das Projekt "APPLAUS" ist am Bundesforschungszentrum f√ľr Wald (BFW) angesiedelt.¬†Wichtigstes Ziel ist die Erfassung und Bewahrung der nat√ľrlichen genetischen Vielfalt von Berg- und Spitzahorn in √Ėsterreich. APPLAUS steht dabei f√ľr Acer¬†pseudoplatanus (Bergahorn) und¬†Acer platanoides (Spitzahorn)¬†Austria.¬†

weiterlesen...

Projektablauf

                                                  Bergahorn

                                                

                                                   Spitzahorn

                                               

   

Bergahorn | Spitzahorn


Brosch√ľre zum Thema Ahorn

Hier k√∂nnen Sie unsere Brosch√ľre und die Workshop Vortr√§ge herunterladen

Downloads

Partner


 

 APPLAUS

Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum f√ľr Wald,
Naturgefahren und Landschaft
Institut f√ľr Waldbiodiversit√§t und Naturschutz

1130 Wien

- LE 14-20 √Ėsterreichisches Programm zur Entwicklung des l√§ndlichen Raums
- Bundesministerium f√ľr Landwirtschaft, Regionen und Tourismus ‚Äď Sektion Forstwirtschaft
- Europäische Kommision - Lebens- und Nahrungsmittel, Landwirtschaft